Fohlenjahrgang 2016

 

4. November 2016

Ihre ersten Rückmeldungen sind da!!!

Vielen, vielen Dank. Das motiviert uns für den noch langen Endspurt und erfreut bestimmt sehr viele Homepagebesucher!

:)

 

Holly und Helette

Am 18.November 2016 um 18 Uhr ging die Tür vom Hänger auf und für uns alle begann ein neuer Lebensabschnitt. Und hätte ich gewusst, wie schön und spannend ab jetzt alles ist und mit wie vielen zusätzlich fröhlichen Stunden die 2 unser Leben bereichern, hätte ich den Schritt schon viel früher gewagt... aber dann wären mir auch nie Holly und Helette über den Weg gelaufen :-) und so sollte alles so kommen, wie es kam. Als ich die ersten Bilder von Holly sah, war mir sofort klar, dass ich die Reise in die Schweiz antreten musste. Wenige Wochen später stand ich auf der Weide und ein Gewusel aus Fohlen, Stuten und Hengst waren um mich herum und nur eine wollte so gar nichts mit den Menschen zu tun haben: Holly. Dagegen lies ihre Halbschwester Helette nicht mehr von mir ab... und 5 weitere Besuche später war klar, es werden 2! Und das war die beste Entscheidung überhaupt! Holly wollte die ersten Wochen überhaupt nichts von uns wissen und Helette hat uns allen den gemeinsamen Start erleichtert. Sie sind einfach nur toll, haben vor Nichts Angst, sind unheimlich schmusig, aufgeschlossen und neugierig, gelassen, aber auch ausgelassen und waren einer der besten Schritte, die wir je gewagt haben. Ich kann nur sagen: Traut Euch dieses Abenteuer zu, auch ohne Fohlenerfahrung! Die hatten wir nämlich auch nicht ;-), aber mit viel Herz und ein klein wenig (Pferde-) Verstand beginnt die beste Zeit eures Lebens!

Halli Galli und Haut de Jaret

Liebe Frau Lampert,

 

heute wollen wir Ihnen den ersten Bericht für die Seite „Wie geht es eigentlich..“ senden.

 

Halli und HdJ sind diesen Samstag angekommen. Die freundlichen Herren von K&W öffneten die Hängerklappe und da sahen wir die zwei zum ersten mal. Diesen Moment werden wir sicher nie vergessen. Vorsichtig und doch mutig, schlichen die zwei vom Hänger, schauten freundlich drein und galoppierten dann auf der großen Weide auf und ab - Offenstall sei Dank können sie sich nun, wie von zu Hause gewohnt, zu jeder Uhrzeit nach Lust und Laune bewegen.

 

Uns fuhr eine Gänsehaut über den Körper! Die Ankunft war wirklich einmalig. Wir sind sehr froh, dass die zwei Halbbrüder hier gemeinsam sein dürfen. Wie man auf den Fotos sieht, halten sie sich stets fest aneinander.

 

Nun sind die zwei schon vier Tage hier und wir können sagen, dass Halli und HdJ charakterlich einwandfrei sind: ruhig, zutraulich, liebevoll und super mutig! Sie sind unheimlich schöne und stolze Tiere.

 

Wir sind Ihnen so dankbar, dass Sie seit Jahren und somit auch dieses Jahr für so viele Fohlenkinder kämpften und uns so mit Halli und HdJ zusammengeführt haben. Natürlich gilt der Dank auch dem Züchter: Wenn ich noch mal ein Fohlen kaufen würde, dann sicher von ihm.

 

Ich hoffe sehr, dass Sie viele nette Berichte bekommen, damit Sie wieder viel Kraft für die kommende Fohlensaison sammeln können.

In den nächsten Monaten werden wir Sie selbstverständlich mit vielen Fotos versorgen.

 

Wir grüßen Sie!

H. und S.

 

Joey

Liebe Frau Lampert,

 

ich wollte mich mal bei Ihnen melden.

Dem kleinen Joey geht es super. Der Fohlenkauf war echt mit Abstand das BESTE was je passiert ist. Der Kleine macht so viel Freude. Er ist ausgeglichen, neugierig, verschmust und bringt in seine "Kindergartengruppe" ganz viel Ruhe rein.

Er ist ganz schnell zum Liebling aller geworden.

 

Vielen Dank nochmal für Ihre Unterstützung und den problemlosen Ablauf. Ich versuche Werbung für die tolle Rasse und die gesunden, fitten Fohlen zu machen.

 

Ich würde ein Paar Bilder mitschicken, die Sie gerne veröffentlichen dürfen.

Danke für das Happy End.

 

Wir lassen von uns hören :)

Liebe Grüße.

Joey und E.

 

Joline

 

Liebe Karin,

 

nun ist die kleine Joline seit fast einem Monat bei uns und wir können es uns schon nicht mehr ohne sie vorstellen.

 

Ich bin eher zufällig auf Eurer Internetseite gelandet, wie die meisten dann glücklichen Freiberger-Fohlenbesitzer :-)

 

Zwischen der Blitzidee zur Fohlenrettung und der Entscheidung lagen etwa zwei schlaflose und sehr aufregende Wochen. Danach habe ich mich einfach nur noch gefreut! Und diese Vorfreude war die ganze Aufregung wert :-)

 

Es waren unbeschreibliche Momente als sie endlich aus dem Hänger stieg. Endlich das kleine Pferd von den vielen Bildern knuddeln und mitnehmen. Von Anfang an war Joline lieb, ruhig und ausgeglichen. Ganz anders als ich mir ein Fohlen vorgestellt habe. Heute war der Schmied da. Auch da stand sie still wie eine Große. Ich kann nur sagen, dass ich mich auf jeden Tag mit ihr freue und es eine meiner schönsten Entscheidungen war und ist.

 

Und während ich die Tage zählte und auch davor, habt ihr mir so ausführlich jede Frage beantwortet und mir auch Bilder und Nachrichten aus der Pflegestelle übermittelt.

 

Für all das möchte ich mich ganz doll bedanken und ich werde Euch über die weitere Entwicklung von Joline auf dem Laufenden halten.

 

Macht weiter so und seid herzlich gegrüßt von D.

 

Laitika

 

Liebe Conny, liebes KoMeT-Team,

 

im Frühjahr dieses Jahres habe ich mich dazu entschieden ein neues Freizeitpferd zu kaufen. Dabei war es mir wichtig, dass dieses Pferd ruhig und ausgeglichen ist, was ich von meiner Warmblutstute (mittlerweile Rentnerin) nicht behaupten kann.

 

Meine Suche führte mich durch halb Deutschland. Nach dem Probereiten bin ich immer enttäuscht nach Hause gefahren, irgendwie war es alles nicht das was ich suchte.

 

Im Sommerurlaub habe ich mir viele Rasseportraits durchgelesen und stieß auf die Freiberger. Bisher hatte ich von ihnen nicht wirklich was gehört.

 

Ich suchte im Internet weiter nach dieser interessanten Rasse und stieß auf eure Seite und war gleich verliebt. Meine Euphorie behielt ich erstmal für mich, aus Angst, dass mich meine Familie für verrückt erklärt, ein Pferd zu kaufen, welches ich vorher nicht mal wirklich besichtigt habe!

 

Es folgten einige, sehr angenehme :) , Telefonate mit Conny *lach* und ich dachte mir "egal was die anderen sagen - das machst du!".

 

Nun muss ich zwar weitere 3 Jahre warten bis ich wieder reiten kann, dafür weiß ich dann aber ganz genau was ich für ein Pferd habe !

 

Am 9.11. war es endlich soweit, um 13 Uhr stieg "meine" Laitika mit 4 weiteren Fohlen aus Walters Anhänger. Die erste Überraschung war es, dass sie sich ohne Probleme von den anderen trennen liess und in unseren Hänger einstieg!

 

Die 3 stündige Fahrt nach Hause hat sie auch völlig unbeschadet überstanden und dort erkannte ich das Ausmaß ihrer zutraulichen und anhänglichen Art, völlig befremdlich ...denn solche Fohlen kannte ich bisher noch nicht !

 

Mittlerweile hat sich Laitika in ihrem neuen Zuhause gut eingelebt . Es macht einfach nur Spaß, Zeit mit ihr zu verbringen! Schon jetzt im jungen Alter lassen sich alle positiven rassetypischen Eigenschaften erkennen :)

 

Ich bin sehr gespannt, wie sich die Kleine entwickelt und freue mich auf weitere Erlebnisse mit ihr! Ich werde euch auf dem laufendem halten ;)

 

Ich danke dem KoMeT-Team für die Abwicklung der Formalitäten und der Kommunikation mit dem Züchter, ihr seid einfach klasse!!!

 

Markus aus der Nähe von Magdeburg

 

Noraya

 

Hallo,
ich gehöre zu den glücklichen Fohlenbesitzern, deren Fohlen schon in Deutschland ist. Hier Bilder von Noraya, die leider auch nur schlechte Verkaufsbilder hatte, aber sie ist ein Traum!!

Sie ist übrigens ein Braunfalbe, wie die Mama und könnte auch noch weiter aufhellen!

Halbschwester ist Halina aus 2015 ? Dieselbe hatte als Fohlen auch eine 2-farbige Mähne und ist komplett aufgehellt. Das schwarze Mähnenhaar ist nun grau - also ein Überraschungspaket.

DANKE für dieses kleine Maus! Alle sind begeistert über ihre Art: Neugierig aber trotzdem etwas vorsichtig. Noraya kennt schon vieles: Hufe heben, führen, kurz anbinden.


Ich kann es nicht glauben das dieser Fohlen bei Nichtverkauf in die Wurst sollte! ...so ein liebenswertes Fohlen...

Danke

 

Sandy

Hallo Frau Lampert,

 

hier ein paar Bilder von Sandy.

Wir haben die Kleine ja selbst, beim Züchter abgeholt und mit der Unterstützung von Herrn Przikling auch gut durch den Zoll gebracht.

Alles tadellos.

 

Hier hat sich Sandy auch schon etwas eingelebt, was sicher der Zuwendung meiner alten Stute Kitty zu verdanken ist, die das Fohlen von Anfang an im gemeinsamen Laufstall geduldet hat.

 

Ich bin sehr froh, daß ich mich für solch ein Fohlen entschieden und mir einen großen Wunsch erfüllt habe.

 

Allen die mit dem Gedanken spielen, sich auch solch einen "Zwerg" anzuschaffen kann ich nur raten: TRAUT EUCH, ES LOHNT SICH!

 

Es grüßt vom Fuße der Schwäbischen Alb, C. B.

 

PS. Machen Sie weiter so, die Welt braucht "Macher" und keine "Danebensteher".

 

Sullivan und Lovis

 

Ende November 2016:

 

Ein kleiner Aufruf an alle frischgebackenen FohlenbesitzerInnen:

 

Die ersten Pferdekinder sind schon in ihre neuen Ställe umgezogen, viele werden noch gespannt erwartet.

 

Aus den Erfahrungen der letzten Jahre wissen wir, dass viele Menschen unsere Homepage momentan täglich besuchen und mit den Fohlen fiebern, hoffen und bangen. Auch wenn sie selbst kein Fohlen in ihr Leben holen können, so sind auch diese "Daumendrücker" ein ganz wichtiger Bestandteil unserer Aktivitäten.

 

Daher unsere Bitte an alle, bei denen bereits ein Fohlen eingezogen ist: Senden Sie uns Bilder, die wir hier veröffentlichen dürfen!

 

D A N K E ! ! !

 

 

S u p e r ! ! !

 

Für unseren obigen Aufruf gibt es schon erste Rückmeldungen!

 

Sie sind HIER zu finden!

 

Danke schön und weiter so!

 

:)

 

Sammeltransporte:

 

Alle Sammeltransporte des Jahres 2016 sind gelaufen. Wir freuen uns SEHR, dass es wieder so viele Pferdekinder geschafft haben, ein neues Zuhause zu finden!

 

 

Kontakt und Auskunft / Anmeldung für den Transport:


Walter Przikling, Firma K&W Pferdetransporte

Tel. 02206 - 2511

 

und 0170 - 62 606 72

 

 

 

 

Verkaufspferde aller Altersklassen finden Sie auch bei facebook! Nutzen Sie einfach den folgenden Link: